Mindful-BWL-freie-Betriebswirte-Unternehmensberatung-Berlin

FRANK ECKHOFF · M.A. ENTREPRENEURSHIP ·
DIPL.-BETRIEBSWIRT (FH) · SYSTEMISCHER BUSINESS COACH (ECA)
BORSIGSTRASSE 10 A · 10115 BERLIN · + 49 (0) 30 31 17 56 40
mindfulbwl.de

 

 

Was ist das Wesen von lebendigen Systemen? Hat jedes Handeln im System Auswirkungen? Was sind biologische oder soziale Systeme?

Zum Wesen von lebendigen Systemen gehört, dass sie aus mehreren einzelnen Teilen beste­hen, die alle miteinander ver­knüpft und in einer zweckbestimmten Beziehung stehen. Überdies gibt es innerhalb des Systems beständig Aktionen, Reaktionen und In­ter­aktionen zwischen den einzel­nen Teilen, die sich wechselseitig bedin­gen. Da­bei sind die Beiträge jedes Teils wesentlich, um das System leben­dig und funk­tional zu halten.

Ganz praktisch: Sie mischen Hefe, Mehl, Wasser und Salz. Daraus entsteht ein Brot, das keinem der Zutaten ähnlich ist, obwohl es aus ihnen besteht. Selbst die kleinsten Zutaten – Hefe oder Salz – sind wesentlich für das Brot.

Außerdem bestehen Beziehungen zwischen lebendigen Systemen: eine Veränderung in einem kleinen System bedingt eine Veränderung in einem größe­ren überge­ord­neten System, und anders herum. Möglicherweise erkennen Sie, dass Systeme über eine lebendige und dynamische Kraft verfügen.

wingwave®-Coaching-Konzept, Herausragendes Leisten, wingwave®-Methode, wingwave®-Intervention, Belief-Coaching, Know-how-Coaching, Ressourcen-Coaching, Glaubenssätze, Systeme, Metapher Flügelschlag eines Schmetterling

Auch hierfür ein praktisches Beispiel: Der Flügelschlag eines Schmetterlings an einer kritischen Stelle der Atmosphäre – so die gängige Metapher – hat Aus­wir­kungen auf das Klima an einem anderen Ort auf der Erde.

Als menschliche Wesen bestehen wir aus mehreren biologischen Systemen, z.B. die Organsysteme oder das Verdauungssystem. Überdies können wir den Menschen auch als psychologisches System betrachten. Dann denken wir z.B. an die zwei Systeme des Intellekts, die Persönlichkeitsanteile oder Glaubens­sätze. Womöglich merken Sie jetzt: eine komplexe Angelegenheit. Gleich­zei­tig sind wir in mehrere soziale Lebenssysteme eingebun­den – wie z.B. Ver­eine, Unternehmen oder auch das System Coaching. In­dem die einzelne Person be­stimmte Möglichkeiten wählt, wählt sie diese mit all ihren Aus­wir­kungen, denn jedes Handeln hat Auswirkungen. Sind Sie sich der Auswirkun­gen Ihres handeln bewusst?

Der Unterschied zwischen offenen und geschlossenen sozialen Systeme

Was unterscheidet offene von geschlossenen sozialen Systemen? Welche Rolle spielen Macht und Dialog in lebendigen Systemen?

Jedes offene oder geschlossene soziale System reagiert auf Veränderungen von außen. Das geschlossene System begegnet neuen Impulsen von außen mit Ablehnung. Weil es von Verordnungen, Gesetzen und Befehlen durchsetzt ist, ermöglicht es nur wenig oder keine Veränderung. In der Übertreibung nehmen geschlossene System den Charakter einer „gnadenlosen Truppe“ an. Daraus entsteht eine In­toleranz gegenüber Neuerungen, Bürokratismus und Kälte in den mensch­lichen Be­zie­hun­gen. In der Folge dreht sich alles um die Macht, sei sie physischer oder psy­chologischer Natur. Dahinter steht die Überzeugung, dass Beziehungen durch Machtausübung reguliert werden müssen.

Demgegenüber bietet das offene soziale System Wahlmöglichkeiten und vertraut auf die er­folg­­reiche Auseinandersetzung mit der Realität. Weil Neuerungen als normal und sogar wünschenswert gelten, ergeben sich die Handlungen aus der Realität. Gleichzeitig wird das Selbstwertgefühl von Menschen gestärkt. Denn das offene System eröffnet den Menschen Raum für persönliche Entwicklung. Grundlage ist die Überzeugung, dass der Wert des Menschen erste Priorität hat. Daher steht das offene System mit den Mitteln des Dialogs in Beziehung zu mensch­lichen Regeln, balancierter Macht und passender Leistung. In seiner Über­treibung führt ein offenes System in Struktur­lo­sig­keit oder Autarkie.

Davdeka / Shutterstock.com

Jetzt fallen Ihnen sicher viele Beispiele für „schlechte“ Systeme ein. Wie sieht es mit dem sozialen System aus, in dem Sie arbeiten? Oder, lassen sich geschlos­sene Systeme in offene Systeme verwan­deln?

Die Entdeckung des Beobachters

Kooperation statt machtvoller Eingriff – liegt die Expertise im „Nicht-Wissen“ der einzig richtigen Lösung?

Zunächst herrschte analog die Systemtheorie von Gregory Bateson die Auffassung jedes Eingreifen von außen, z.B. durch einen Beobachter, sei langfristig schäd­lich für die Ökologie eines sozialen Systems. Trotz der positiven Absicht – die Natur des Menschen und sein Reifen zu fördern, bleibt ein Eingriff eine machtvolle Intervention. Die Entdeckung des Beobachters als Teil von lebendigen Systemen ermöglichte sodann eine kooperative Lösung.

Denn entscheidend sind die Position und die Haltung des Beobachters. Sobald der Beobachter eine sichtbare Position in lebendigen Systemen einnimmt, wird er Teil dessen, was er be­ob­achtet. Damit ist er untrennbar mit dem zu verändernden System ver­bun­den. Gleich­zeitig braucht es eine Haltung, die Selbstbeobachtung und Re­flexion des Beobachters erlaubt – ja, sogar verlangt. In der Folge erlangt er ein Bewusst­sein dafür, dass eine Lösung in einem System passend in einem anderen jedoch dys­funktional sein kann. Die Expertise des Beobachters liegt dann gerade im „Nicht-Wissen“ der einzig richtigen Lösung.

ein gesundes Arbeitssystem, MINDFUL BWL, komplizierte und komplexe Umfeldbedingungen, kontextübergreifende Prozesse und Prozessverlauf im System
pixabay.com

Stattdessen ist das System in seiner lebendigen und dynamischen Kraft der Experte für die Lösung. Der Beobachter hat die Aufgabe, einen konstruktiven Dialog zu gestalten. Er vertraut in die Fähigkeit von lebendigen Systemen, aus sich selbst heraus passende Lösungen zu kreieren. Die Aufmerksamkeit richtet sich dem­nach z.B. auf das Beobachten von nützlichen Ressourcen im System. Darüber hinaus macht der Beobachter sprachlich bewegliche Angebote, die eine Vielfalt von Perspektiven zu lassen. Hierbei haben sich ganz besonders die systemischen Fragetechniken bewährt.

Mit systemischen Frage neue Perspektiven öffnen

Was sind systemische Fragen? Was bewirken systemische Fragen? Welchen Zweck verfolgen systemische Frage?

Der Beobachter macht mit Hilfe von systemischen Fragetechniken Angebote, um neue Informationen in ein soziales System einzuführen. Denn in jeder Frage versteckt sich eine verschleierte Aussage, die die gewohnte Sichtweise auf die Umgebung potentiell verändern kann.

Nehmen wir ein kleines praktisches Beispiel aus dem Berufsalltag. In einem Team fühlen sich einige Teammitglieder durch einen männlichen Kollegen unter Leistungs­druck gesetzt.

„Was tut Ihr Kollege, was Sie `über-engagiert´ nennen?“

Dahinter steht das verschleierte Angebot: es ist keine Eigenschaft, sondern ein Verhalten des Kollegen.

„War das eher vor oder nach dem das Team eine wichtigen Kunden verloren hat, dass der Kollege entschieden hat, sich `über-engagiert´ zu zeigen?“

Die Frage ist eine Einladung, dass das Verhalten des Kollegen eine Form der Entscheidung ist – für die es möglicherweise Hintergründe gibt.

Wer im Team regt sich am meisten – wer am wenigsten darüber auf?

In der Frage steckt der verschleierte Vorschlag: in den Beziehungen der Team-Kollegen gibt es Differenzierungen.

Markteiche Isen als Metapher für mindful BWL, Systemik, Resilienz, lebendige und dynamische Kraft von Systemen

„Angenommen, der Kollege würde sich entscheiden,  weniger `über-engagiert´ zu sein, würden Sie und Ihre Kollegen dann mehr leisten?“

Hierin steckt die Möglichkeit, dass das Verhalten des Kollegen veränderbar ist und vielleicht mit den Beziehungen im Team zusammenhängt.

„Wenn ich Sie bitten würde, Ihren Kollegen dazu zu bringen, dass er sich `über-engagiert´ verhält, wüssten Sie, wie Sie das anstellen könnten?“

Damit entsteht Raum für die Idee, dass es für `über-engagiert´ bestimmte Kontextbedingungen gibt, die das Teammitglied zumindest teilweise selbst in der Hand hält.

Die Konstruktion von neuen Wirklichkeiten

Was charakterisiert die Organisation von lebendigen Systemen?

Die in den systemischen Fragen versteckten Einladungen regen die Konstruktion von neuen Wirklich­keiten beim Befragten an. Mit dieser Veränderung im System des Befragten, ist eine Veränderung im übergeordneten System `Team´ ver­bun­den, und anders herum. Beide Systeme beeinflussen sich wechselseitig.

Die Behauptung, ein soziales System von außen steuern zu können, ist unseriös und töricht. Ganz sicher, ein soziales System ist nur begrenzt steuerbar. Denn die lebendige und dynamische Kraft von Systemen bahnt sich ihren natürlichen Weg. Die Schöpfung zeigt dem Menschen die Grenzen seiner Macht auf. Das gilt für den Klimawandel, die Biologie des Menschen sowie soziale Systeme gleicher Maßen.

MINDFUL BWL Business Coaching für den wertorientierten Mittelstand: Führung Reifegrad Modell, Inneres Team, Walt Disney Intervention

Dennoch lassen sich mit systemischen Fragetechniken Impulse setzen. Dabei lebt die Bahnung von Fortschritt von spielerischen Leichtigkeit und Kreativität. Außerdem ist es wichtig, dass jede Einladung an das System leicht und ohne Gesichtsverlust einfach verworfen werden kann. So findet sich ein passendes Angebot für eine neue Sichtweise auf die Situation.

Von lebendigen Systemen in der Natur lernen, d.h. neue Perspektiven für Organisationen anbieten. Wir entwickeln Unternehmen (KMU) aus sich selbst heraus.

Gestalten von Zukunft – wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.


Mindful-BWL-freie-Betriebswirte-Unternehmensberatung-Berlin

FRANK ECKHOFF · M.A. ENTREPRENEURSHIP ·
DIPL.-BETRIEBSWIRT (FH) · SYSTEMISCHER BUSINESS COACH (ECA)
BORSIGSTRASSE 10 A · 10115 BERLIN · + 49 (0) 30 31 17 56 40
mindfulbwl.de

 

 

Was verbirgt sich hinter dem Megatrend Digitalisierung und der digitalen Transformation?

Der Megatrend Digitalisierung und die digitale Transformation ändern die Welt von Grund auf. Die Produktion von Gütern und Dienstleistungen wandelt sich dramatisch. Zum einen ist es der Umfang in dem sich automatisierte Prozesse, intelligente Algorithmen oder selbstlernende Systeme ausbreiten. Zum anderen ist es die atemberaubende Geschwindigkeit mit der dieser Wandel abläuft. Über dies geht es um die Breite von Auswirkungen aufgrund der digitalen Transformation. Der Megatrend Digitalisierung wandelt sowohl die Geschäftsmodelle, die Arbeitswelt als auch unser gesellschaftliches Zusammenleben.

Nach den Spielregeln der Digitalökonomie zählen Datenreichtum und der direkte Kundenzugang mehr als ein perfektes Produkt. Besonders die Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Daher entstehen neue Intermediäre, die Angebot und Nachfrage auf den Märkten digital organisieren. Mit Milliarden-Investitionen setzen sie innovative, hochskalierbare Geschäftsmodelle ins Werk. Solche Internet-Plattformen sind die Treiber der Digitalisierung. Für sie zählen zunächst Marktmacht und Informationsvorsprung mehr als eine solide Gewinnsituation.

Welche konkreten Auswirkungen hat die digitale Transformation auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen?

Die digitale Transformation verändert die Wettbewerbsstrategien von Unternehmen komplett. Denn digitale Technologien, wie z.B. cloud-basierte Software oder Smartphone-Apps, erlauben es einen völlig neuen Kundennutzen zu schaffen. Gleichzeitig wachsen damit die Erwartungen von Kunden und die gesellschaftlichen Werte und Ideale wandeln sich. Dies hat Konsequenzen für die Wertschöpfungsketten in den Unternehmen. So ist z.B. die Herstellung eines Laufschuhs beim kundenindividuellen Massenprodukt mit der Losgröße Eins angelangt. Ein weiteres Beispiel sind Bankdienstleistungen, die eine intelligente Software kostengünstig internetbasiert produziert.

Metapher für digitale Transformation, Megatrend Digitalisierung, gute digitale Arbeit, MINDFUL BWL freie Betriebswirte, systemisch, innovativ, substantiell
Zerbor / de.dreamstime.com

Zudem wandelt sich die Gestaltung der Kundenbeziehung und der Zugang zu den Kunden. Diese digitale Zäsur ist am stärksten auf B2C-Märkten (Business-to-Consumer-Märkten) zu spüren. So verbinden provisionsbasierte Internet-Plattformen das zersplitterte Angebot mit der zersplitterten Nachfrage auf atomistisch geprägten Märkten. Damit bündeln Sie sowohl den Zugang zu den Kunden als auch den Zugang zu den Anbietern. Im Ergebnis ist eine digitale Form des Vertriebes aus der Taufe gehoben. Die Berliner Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet war Inkubator für eine Reihe solcher B2C-Plattformen. Um einige zu nennen: Zalando (Mode), Home24 (Einrichtung), Delivery Hero (Essen).

Die B2B-Märkte (Business-to-Business-Märkte) befinden sich noch im Aufbruch. Dort, wo Angebotsoligopole die Marktstruktur bestimmen, vollzieht sich die digitale Transformation langsamer. Dennoch sind Netzwerkeffekte für diese Märkte genauso attraktiv. D.h. je mehr Anbieter und Käufer eine Internet-Plattform verbindet, desto attraktiver wird ihre Leistung für die Nutzer. Denn es entsteht ein spezielles System, aus dem heraus zusätzliche Wertschöpfung möglich wird:

  • Innovative Technologien,
  • Frische Kundenschnittstellen,
  • Neue Partner,
  • Erneuerte Dienste.

Welche konkreten Auswirkungen hat die digitale Transformation auf die Arbeitswelt in der Digitalökonomie?

Ein bekanntes Phänomen der digitalen Transformation ist die zunehmende Automatisierung, d.h. der Austausch von menschlicher Arbeitskraft durch programmierte Maschinen. Neu ist, dass sie inzwischen Wissensarbeiter erfasst. So ist die Künstliche Intelligenz (KI) heute grundsätzlich in der Lage, z.B. die rechtliche Bewertung eines Sachverhalts durch einen Juristen oder die statistischen Analysen eines Controllers zu ersetzen. Denn diese sich wiederholenden Abläufe bauen auf Routinen auf. Demgegenüber haben Berufe die auf Wissen und Originalität aufbauen bessere Zukunftschancen: Denken schafft Mehrwert. So bleibt das Reagieren auf veränderte Kontextbedingungen dem Menschen vorbehalten. Daraus folgt, dass gestalterisches Handeln in Unternehmen weiterhin in menschlicher Hand bleibt.

Eine Küstenlandschaft als Metapher für den Wandel des Umfeldes: digitale Transformation, Internet-Plattformen, neue Geschäftsmodelle, Ökosystem, System, MINDFUL BWL freie Betriebswirte
pixabay.com

Auf der anderen Seite stellt die Digitalökonomie ein Machtgefälle her. Aufgrund ihrer Marktmacht gestalten die Internet-Plattformen die Arbeitsbedingungen zu ihrem Vorteil. Statt einer dauerhaften Festanstellung mit sozialer Absicherung vereinbaren sie alternative Arbeitsformen. Um einige zu nennen:

  • Zeitarbeit oder befristete Festanstellung (Temporary worker)
  • Selbständige (Freelancer)
  • Werkverträge (Contracting)
  • Ortsgebundene Kurzeinsätze (Gigwork)
  • Ortsunabhängige Kurzeinsätze (Cloudwork)

Die Digitalökonomie setzt diese Menschen, die ihre Arbeitskraft anbieten, einem teilweise zerstörerischen, globalen Wettbewerb aus. Demgegenüber gewinnt die Internet-Plattform immer: zwischen 10% und 20% seines Honorars führt der Auftragnehmer an die Plattform ab. Zudem integriert die Plattform nicht nur die Arbeitskraft der Auftragnehmer, sondern auch deren Kapital in ihre Wertschöpfungskette. Denn die Investitionen in Betriebs- und Geschäftsausstattung, Arbeitsräume oder Weiterbildung sind allein vom Auftragnehmer zu schultern. Überdies wälzt die Plattform ein gutes Stück des unternehmerischen Risikos auf die Auftragnehmer ab, d.h. diese tragen das Haftungs- und Geschäftsrisiko.

Welchen Einfluss hat die digitale Transformation auf die Arbeitswelt in traditionellen Unternehmen?

Aber auch in den traditionellen Unternehmen mit festangestellten Mitarbeitern erfordert die digitale Transformation großen Einsatz. Das dynamische Umfeld führt in eine höhere Verdichtung der Arbeit, d.h. Mitarbeiter bewältigen ausschließlich die komplexen Aufgaben. Denn intelligenten Algorithmen erledigen die Routineaufgaben. Zudem steigen die Anforderungen durch neue Formen der Zusammenarbeit. In agilen Strukturen arbeiten flexibel zusammengesetzte, interdisziplinäre Teams in virtuellen Räumen.

Vor diesem Hintergrund erscheint es außerordentlich wichtig, einen bewussten Umgang mit den Anforderungen der neuen Arbeitswelt zu finden. Je früher die Unternehmen notwendigen Anpassungen im Arbeitssystem vornehmen, desto stärker greifen langfristig die Vorteile, die mit dem Megatrend Digitalisierung verbunden sind. Aus der Historie wissen wir: Mit dem technischen Fortschritt wuchs unser Wohlstand. Also, lassen wir uns mit Lust auf den Wandel ein.

Fischschwarm in der Tiefsee als Metapher für systemische. innovativ. substantiell. mindful BWL, digitale Transformation, Bahnung von Fortschritt
Davdeka / Shutterstock.com

In bürokratischen Systemen bleibt dem Einzelnen wenig Handlungsspielraum oder Entscheidungsbefugnis. Jeder spielt seine Rolle, ohne dass er als individueller Menschen mit all seinen Affekten involviert ist. Es handelt sich um die organisierte Verantwortungslosigkeit des Einzelnen. Dagegen ist die unternehmerische Perspektive eine Einladung an das Individuum, mit seiner ganzen Persönlichkeit eigenverantwortlich zu handeln. Besonders in wissensgetriebenen Branchen sind echte Handlungsspielräume im eigenen Verantwortungsbereich unverzichtbar. Durch den Megatrend Digitalisierung wird das gestalterische Handeln in vielen Branchen an Bedeutung gewinnen. Daher sind Kreativitätstools bereits so stark präsent. Design Thinking z.B. hat die Entfaltung der individuellen Kreativität zum Ziel.

Welche Unternehmenskultur unterstützt Innovation und gute digitale Arbeit?

Wenn wir die Konsequenzen aus der Realität ziehen, gilt es, gute digitale Arbeit in einer attraktiven Unternehmenskultur neu zu denken. Wie gelingt es, eine Unternehmenskultur zu gestalten, in der Menschen ihren Geist einsetzen? Denn, Denken schafft Mehrwert; Wissen schafft Mehrwert!

Die Unternehmenskultur wirkt informell durch soziale Normen auf das Verhalten jedes Einzelnen im System. Solche sozialen Normen sind wechselseitig sich stützende Annahmen von Gruppenmitgliedern, über das in dieser Gruppe sozial erwünschte Verhalten. Um sicherzustellen, dass die sozialen Normen die Stabilität und Entwicklung des Arbeitssystems fördern, ist die Klärung von Annahmen ein erster Schritt. Was glauben Sie, denkt der Kollege über Ihr Verhalten? Was glauben Sie, denkt der Kollege, wenn Sie Ihre menschliche Seite am Arbeitsplatz zeigen?

DNA als Metapher für Unternehmenskultur, Bahnung von Fortschritt und digitale Transformation
Binu Omanakkuttan / de.dreamstime.com

Förderlich ist außerdem eine Atmosphäre, in der sich die Mitarbeiter wohlfühlen. Dazu gehört die Gestaltung des Arbeitsplatzes. Erstens, ist eine andauernd sitzenden Haltung, die innere Ressourcen blockiert, unbedingt zu vermeiden. Zweitens, braucht es vielleicht auch die Lieblingsfarben oder die Lieblingsmusik, um Kreativität zu fördern. Drittens, entsteht eine schöpferische Atmosphäre, wenn der Arbeitsraum der Arbeitsweise der Menschen folgt.

Aus unserer Sicht wird es in der neuen Arbeitswelt gerade in wissensbasierten Branchen hauptsächlich darum gehen, die individuellen Stärken des Einzelnen in ein modernes Arbeitssystem einzubetten. Wer tut, was er wirklich will und kann, der leistet sinnvolle Arbeit – für sich und die anderen. Dies gelingt nach unserer Überzeugung durch Eigenverantwortung und Selbstorganisation. Gleichzeitig mündet die Arbeit in selbstgesteuerten Gruppen in ein stabiles sich entwickelndes System.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.


Mindful-BWL-freie-Betriebswirte-Unternehmensberatung-Berlin

FRANK ECKHOFF · M.A. ENTREPRENEURSHIP ·
DIPL.-BETRIEBSWIRT (FH) · SYSTEMISCHER BUSINESS COACH (ECA)
BORSIGSTRASSE 10 A · 10115 BERLIN · + 49 (0) 30 31 17 56 40
mindfulbwl.de

 

 

Wie kann Business Coaching im wertorientierten Mittelstand wirken?

Als Personalentwicklungsinstrument liegt Business Coaching voll im Trend. Denn Coaching schließt die oft beschriebene Lücke zwischen der Wissensvermittlung und dem Transfer des neu erworbenen Wissens.

Für wirkungsvolles Business Coaching gibt es zwei Bedingungen: Erstens, bedarf es eines bestimmten Prozess-Verständnisses, um wertschöpfend zu handeln. Sofern sich z.B. Veränderungen lohnen, Menschen die besten Lösungen frei wählen oder prozessorientiertes Denken Raum bekommt, erreicht der Business Coach viel Gutes. Zweites, braucht es eine bestimmte Grundhaltung des Business Coaches, um bei den Klienten hinreichende Kooperationsbereitschaft zu erzeugen. Sobald klar ist, dass z.B. hinter jedem Verhalten eine positive Absicht liegt, Körper und Geist sich gegenseitig beeinflussen oder Widerstände achtenswerte und kompetente Rückmeldungen des Klienten sind, ist mehr Offenheit und Vertrauen möglich. Das Prozess-Verständnis und die Grundhaltung des Business Coaches sind die zentralen Grundlagen für kompetenzaktivierende Prozesse.

Daher ist die fundierte Ausbildung zum Coach eine wesentliche Grundlage. Wer Wert auf Qualität legt, achtet darauf, dass die Ausbildung den hohen ethischen Anforderungen des Berufsbildes entspricht. Die von einem anerkannten Verband qualitativ und quantitativ gestellten Anforderungen müssen erfüllt sein. Außerdem profitieren professionelle Business Coaches von der seriösen Repräsentation und der Bekanntheit des Verbandes in der Wirtschaft.

Besonders für den wertorientierten Mittelstand bietet Business Coaching herausragende Möglichkeiten, das volle Potential von Mitarbeitern und Führungskräften zu entfalten. Wenn die sinnstiftenden Wertvorstellungen nachhaltig in die Unternehmenskultur integriert sind, entstehen beste Voraussetzungen für ein gesundes Arbeitssystem. Sie haben die Wahl: gewachsenes Vertrauen statt nagende Zweifel, energievolle Kreativität statt vorauseilender Gehorsam, liebevolle Hingabe statt Angst vor der Zukunft.

Was sind typische Anliegen im Business Coaching?

Im Business Coaching geht es im Kern um berufsbezogene Anliegen. Gerade in den letzten zehn Jahren hat sich das Spektrum an möglichen Arbeitskontexten weit geöffnet. Der Coach unterstützt und begleitet Fach- und Führungskräfte, Mitarbeiter oder Gruppen bei der Bearbeitung von komplexen Herausforderungen, Plänen und Zielen. Dabei berücksichtigt der Coach auch immer die Entwicklungsphase des Unternehmens, der Organisation oder des Teams. Denn es macht einen erheblichen Unterschied, ob eine Organisation noch als Pionier unterwegs ist oder bereits ein integriertes System entwickelt hat.

MINDFUL BWL Business Coaching für den wertorientierten Mittelstand: Führung Reifegrad Modell, Inneres Team, Walt Disney Intervention
pixabay.com

Das Zusammenspiel persönlicher Hoffnungen, Gedanken, Emotionen auf der einen Seite mit den Zielen, kulturellen Regeln, Strategien der Organisation auf der anderen Seite produziert die Themen, die Klienten ins Business Coaching führen. Im Folgenden eine Reihe von Anlässen:

  • Neue, ungewohnte Führungsaufgabe,
  • Rollenberatung,
  • Probleme mit bestimmten Mitarbeitern,
  • Stressmanagement und Burnout (-Prophylaxe),
  • Implementierung neuer Führungskonzepte,
  • Vorbereitung wichtiger Entscheidungen,
  • Verbesserung der Arbeitsqualität,
  • Etablierung von Qualitätszirkeln,
  • Steigerung von Innovationskraft und Kreativität,
  • Erweiterung von Managementkompetenzen.

Was ist während der Auftragsklärung im Business Coaching bedeutsam?

Meist bezahlt das Unternehmen die Dienstleistung. Im Gegenzug erwartet es, dass sie die Wünsche des Klienten und des Unternehmens erfüllt. Hieraus entsteht ein Dreiecksverhältnis, in welchem eine eigene Zuweisungs-Dynamik wirkt. Deshalb ist es wichtig, in den Auftragsklärungsgesprächen offene Fragen transparent für alle Beteiligten zu klären. Diese Transparenz ist entscheidend, damit der Coach die optimalen Bedingungen schaffen kann, dass die Ziele des Business Coaching erreicht werden.

Im Zentrum einer Coaching Sitzung steht die Intervention, die zur Reflexion anregt oder neue Perspektiven eröffnet. Daher erhalten Sie im Folgenden kurze Einblicke in drei häufig genutzte Business Coaching Interventionen:

  • Das Reifegradmodell der Führung,
  • Das innere Team,
  • Die Walt Disney Strategie.

Führung mit dem Reifegrad-Modell

Gerade die Situation neu ernannter Führungskräfte ist ein zentrales Thema im Business Coaching. Denn sie enthält mit Blick auf die Vorgeschichte der Rekrutierung und die unternehmenseigene Führungskultur etliche Konfliktpotentiale. Das hier vorgestellte Reifegrad-Modell ist ein erfolgreiches Führungsinstrument. Es unterstützt Führungskräfte darin, einzelne Mitarbeiter nach ihren aufgabenbezogenen Fähigkeiten zu führen. Je nach Reifegrad eines Mitarbeiters wird ein passender Führungsstil praktiziert:

  • Lenken / Dirigieren (präzise Anweisungen geben),
  • Anleiten / Trainieren (zusätzliche Erklärungen geben),
  • Unterstützen (spezifische Befugnissen übergeben),
  • Delegieren (Verantwortungsbereiche übertragen).

Die Führungskraft wird, nachdem die einzelnen Mitarbeiter im Reifegrad-Modell verortet sind, langfristig einen geringeren Aufwand bei ihren Führungsaufgaben haben. So wird sie einem reifen Mitarbeiter, der lediglich Unterstützung benötigt, einen hohen Freiheitsgrad einräumen. Konkret heißt das, die Kontrolle beschränkt sich z.B. auf Feedback von Schnittstellen im Unternehmen. Überdies sind im Führungsverhalten längere Meeting Intervalle möglich und es liegt beim Mitarbeiter, Angebote für Reflexion abzurufen. Damit erhält das gesunde Arbeitssystem parallel Orientierung und einen passenden Raum für Entwicklung.

Wertschätzung, Arbeitsplatz, wertschätzende Beziehung, Unternehmenserfolg, Fachkräftemangel, Mittelstand, Fluktuationsrate, Fehlzeiten, Arbeitsleistung, Mitarbeiterbefragung, Führung, Achtsamkeit, Mindfulness, Unternehmenskultur, achtsame Haltung, Lob und Anerkennung, Sich-Zeit-nehmen, Hilfsbereitschaft, Geschenke, Konzept der vier Sprachen der Wertschätzung
pixabay.com

Außerdem ist bei der Führungskraft ein Bewusstsein dafür entstanden, dass der Führungsstil je nach Aufgabe verhandelt wird. Dabei geht es stets gleichzeitig um den Austausch über das Selbstbild und das Fremdbild der Personen. Durch die Reflexion von Stärken und Schwächen in der flexiblen Handhabung der Führungsstile, kann die Führungskraft dies im Mitarbeitergespräch transparent darstellen. So wird der jeweils passende Führungsstil in der Organisation zu einem lernenden Dialog zwischen Führungskraft und Mitarbeiter. Im besten Fall entsteht eine vertrauensvolle Beziehung, die energievolle Kreativität und liebevolle Hingabe an die Aufgaben zulässt.

Das innere Team

Das innere Team ist eine entwicklungsorientierte Intervention. Sie basiert auf dem Persönlichkeitsmodell des Hamburger Psychologen Friedemann Schulz von Thun. Er hat den Zustand von Pluralität oder innerer Zerrissenheit angesichts von mehreren, widersprüchlichen Gefühlen anhand einer Metapher dargestellt: auf einer Bühne werden Teammitglieder und ein Teamleiter positioniert. Also, sollten Sie in Bezug auf ein Thema den Eindruck haben „es schlagen zwei Herzen in meiner Brust“, handelt es sich vielleicht um einen Fall für das innere Team. Demgegenüber kennen Sie sicher den Ausdruck „ich bin gut aufgestellt“.

Von Seiten des Klienten erfordert diese Methode eine Bereitschaft, sich auf eine vertiefte Selbstreflexion einzulassen und die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung, d.h. innere Prozesse oder körperliche Veränderungen zu spüren. Des Weiteren braucht eine innere Teamsitzung ein stabiles Vertrauensverhältnis zwischen dem Business Coach und dem Klienten. Daher ist es keine Intervention für die erste Sitzung.

Der Klient erfährt seine inneren Persönlichkeitsanteile auf eine leicht zugängliche und nachvollziehbare Weise. Das bedeutet, er hat relevante Teammitglieder identifiziert, bewusst wahrgenommen und in der letztendlichen Entscheidung berücksichtigt. Überdies erhält er Zugang zu tiefer liegenden Bedürfnissen, so dass er eine Selbstklärung – besonders in zwiespältigen Situationen – und elegante Lösungen findet. In der Regel gelingt es, um einige Beispiele zu nennen, die eigene Führungsrolle zu klären, passende Entscheidungen zu treffen, festsitzende Blockaden zu lösen oder hinderliche innere Anteile zu integrieren.

Die erfolgreiche Strategie von Walt Disney

Unbestritten war Walt Disney eine der prägendsten und meistgeehrten Persönlichkeiten der Filmbranche des 20. Jahrhunderts. Mit Hilfe seiner Kreativitätsstrategie kreierte Walt Disney die Zeichentrickfiguren Mickey Maus und Donald Duck. Genauso realisierte er den ersten abendfüllenden Zeichentrickfilm mit Ton und Farbe – ein Meilenstein der Filmgeschichte. Sein herausragender Erfolg drückt sich außerdem in der Auszeichnung mit 26 Oscars aus, was bis heute unerreicht ist.

MINDFUL BWL Business Coaching für den wertorientierten Mittelstand: Führung Reifegrad Modell, Inneres Team, Walt Disney Intervention
Dainis Series / Shutterstock.com – Schloss Neuschwanstein inspirierte Walt Disney.

Die erfolgreiche Strategie von Walt Disney besteht aus mehreren Elementen. Erstens, sie nutzt verschiedene Blickwinkel, d.h. besonders in Stresssituationen werden unterschiedliche Wahrnehmungspositionen eingenommen. Zweitens, sie beruht auf ausgeprägter Sinneswahrnehmung. Dabei kombinierte Walt Disney seine Wahrnehmungskanäle kreativ, so dass er sah, wie ein Ton schmeckte. Drittens, sie erlaubt kindliche Neugier, d.h. auf der Suche nach dem Unbekannten ist träumen erlaubt. Viertens, sie basiert auf dem Feedback Prinzip, wonach dort, wo etwas nicht funktioniert, die größten Chancen für Entwicklung liegen. Fünftens, sie leitet aus der Identität der Persönlichkeit eine Vision für die Menschheit ab und sie ist grundsätzlich optimistisch und dem Leben zugeneigt.

Die Intervention Walt Disney Strategie

Die Walt Disney Strategie Intervention ist der Arbeitsweise von Walt Disney nachempfunden. Das Vorgehen von Walt Disney lief folgender Maßen ab. Zuerst erdachte er eine phantasievolle Vision vom gesamten Film, wobei er sich mit jeder einzelnen Figur assoziierte. Danach nahm er eine realistische Perspektive ein und fing an Informationen einzuholen. Unter Einbezug von Ressourcen, Geld, Zeit stellte er daraufhin einen detaillierten Plan auf. Sodann betrachtete er sowohl die Vision als auch den Plan aus den Augen eines konstruktiven Kritikers. Nachdem der Film interessanter und unterhaltsamer gestaltet war und der Plan verbessert war, durchlief Walt Disney den Prozess erneut. Seine kontextübergreifende Strategie manifestierte sich später baulich. Denn er teilte seine Mitarbeiter in die drei Kategorien Träumer, Realist und konstruktiver Kritiker ein. Genauso brachte er sie in drei unterschiedlichen Bürokomplexen unter.

Diese Methode aktiviert die Ressourcen von Klienten, sie zwingt Klienten ihre gewohnten Rollen und Haltungen zu reflektieren. Dabei bietet diese Methode die Möglichkeit mehrere Perspektivwechsel vorzunehmen. Auf diese Weise überwinden die Klienten Grenzen, bringen Ihre Ressourcen in Einklang und entwickeln verbesserte Umsetzungspläne.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.


Mindful-BWL-freie-Betriebswirte-Unternehmensberatung-Berlin

FRANK ECKHOFF · M.A. ENTREPRENEURSHIP ·
DIPL.-BETRIEBSWIRT (FH) · SYSTEMISCHER BUSINESS COACH (ECA)
BORSIGSTRASSE 10 A · 10115 BERLIN · + 49 (0) 30 31 17 56 40
mindfulbwl.de

 

 

Gesunde Ernährung geht uns alle an

Als Branchenkenner und Metabolic Balance®-Betreuer sind wir der Meinung, dass es Menschen braucht, die wieder Eigenverantwortung für ihre gesunde Ernährung übernehmen. Ein intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel leisten dabei wertvolle Hilfe. Wir alle haben es selbst in der Hand: Vielfalt statt Monotonie, achtsame Nahrungsaufnahme statt schneller Konsum, lokale Produktion statt Fließband.

Dahinter steht die Einsicht, dass eine ökologisch-bäuerliche Landwirtschaft, das Handwerk in der Lebensmittelherstellung sowie eine gesunde Umwelt die Voraussetzung für geschmacklich und gesundheitlich einwandfreie Nahrungsmittel sind. Überdies leben wir in Zeiten von Klimawandel, zunehmend knappen natürlichen Ressourcen und dem Verlust von Biodiversität. Deshalb möchten immer mehr Verbraucher wissen, wo und wie ihre Lebensmittel hergestellt werden. Darüber hinaus liegt es im Zeitgeist, dass die Menschen sich in ihrem Alltag z.B. für regional-saisonale Küche und alte Sorten interessieren.

Weg für Mindful eating als Metapher für ein intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel, Premium-Ernährungsplan, Metabolic Balance, individueller Ernährungsplan, individuelles Wohlbefinden, Metabolic Balance Betreuer, Lebensmittel, lokale Produktion, Vielfalt, natürliche Lebensmittel, ökologische-bäuerliche Landwirtschaft
pixabay.com

Zusammenfassend zeigt sich, dass es Menschen gibt, die Lebensmittel wieder verstärkt wertschätzen, statt sich von ihnen und ihren Erzeugern weiter zu entfremden. Die bewussten Genießer gesunder Nahrungsmittel entdecken mit allen Sinnen und übernehmen Verantwortung für ihre Gesundheit.

 

Die Rolle der industriellen Fleisch- und Milchproduktion

Die Ressourcen des Systems Erde haben ihre natürlichen Grenzen. So ist das fruchtbare Acker- und Grünland für die industrielle Fleisch- und Milchproduktion nicht beliebig vermehrbar. Die in der Folge intensive Nutzung der verfügbaren Agrarflächen hat fatale Folgen für den Klima- und Artenschutz. Ein Auslöser ist der übermäßige Fleischkonsum in den Industrienationen. So essen z.B. wir Deutschen im Durchschnitt doppelt soviel Fleisch als, mit Blick auf ernährungsphysiologische Fakten, gut ist. Gleichzeitig steigt die Zahl der Menschen mit einer Lebensmittelintoleranz oder -allergie.

Die industrielle Produktion von Fleisch und Milch verbraucht wegen des Getreide-, Soja- oder Maisanbaus für Futtermittel ein Vielfaches der Ressourcen, als es die Produktion von alternativen Nahrungsmitteln erfordert. Jedes Jahr wird die Ackerfläche für den Futtermittelanbau ausgedehnt, weil die Konsumentennachfrage nach Fleisch und Milch weiter steigt.

Diese Situation verursacht zunehmenden Druck auf die Erzeuger, die ihre Erträge pro Hektar Landfläche weiter verbessern müssen. In der Folge endet die maximale Steigerung der Hektarerträge durch Dünger und Pestizide vielerorts in ausgelaugten Böden, Krankheiten der Bevölkerung und Verunreinigung des Grundwassers. Hinzu kommt, dass Monokulturen und Intensivbewirtschaftung die CO2-Emissionen steigern und die Biodiversität zerstören.

Vor diesem Hintergrund sind die Voraussetzungen für geschmacklich und gesundheitlich einwandfreie Nahrungsmittel inzwischen stark bedroht. Die Belastungsgrenze des Systems Erde hinsichtlich Schäden der Biosphäre, der Abholzung von Wäldern oder dem Stickstoff- und Phosphorkreislauf ist längst erreicht. Uns drohen plötzliche und irreversible Veränderungen unserer Lebensgrundlage. Die Erde kann die Welt ohne Weiteres ernähren – nur braucht es Wertschätzung für die verfügbaren natürlichen Ressourcen.

 

Die Rolle des modernen Lebensmitteleinzelhandels

Der moderne Lebensmitteleinzelhandel mit Supermärkten und Discountern vermarktet große Teile der landwirtschaftlichen Produktion. In Deutschland beherrschen vier Konzerne – Edeka, Rewe, die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) und Aldi – rund zwei Drittel des Marktes. Je höher ihr Marktanteil, desto höher die Kontrolle über den Verkauf der Lebensmittel. Daher besitzen wenige Konzerne die Macht zu bestimmen, welche Nahrungsmittel die Kundschaft überwiegend in den Regalen vorfindet. Darüber hinaus nehmen die Händler Einfluss auf die Lebensmittelproduktion selbst. Denn ihre Geschäftsmodelle beruhen auf Preisdruck in alle Richtungen, um die Kundschaft mit billigen Produkten zu locken. Die Verhandlungsstärke der Erzeuger und Hersteller ist demgegenüber angesichts von Deregulierung und Liberalisierung mit wenigen Ausnahmen sehr schwach.

Rückblickend wird klar, wie die Expansion von Supermärkten die Essgewohnheiten von vielen Menschen verändert hat. Zuerst sind es Dosenfleisch und -gemüse vom Fließband. Anschließend verarbeitete Lebensmittel wie z.B. Tiefkühlprodukte oder Fertigmischungen aus der Tüte, die zum schnellen Konsum einladen. Diese Lebensmittel enthalten dann oft ernährungsphysiologisch niedrigwertige Kohlenhydrate, weil diese billig auf dem Weltmarkt eingekauft werden können. Darüber hinaus verarbeiten die industriellen Hersteller Verdickungsmittel, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe. So gewährleisten sie eine „gleichbleibende Qualität“ und optimale Haltbarkeits- und Transporteigenschaften. Oft nehmen die Menschen – geblendet von Verpackung und Werbeversprechen – nicht mehr wahr, was sie ihrem Körper regelmäßig zuführen.

Tafel mit Aufschrift Mindful eating vor frischem Gemüse als Metapher für ein intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel, Premium-Ernährungsplan, Metabolic Balance, individueller Ernährungsplan, individuelles Wohlbefinden, Metabolic Balance Betreuer, Lebensmittel, lokale Produktion, Vielfalt, natürliche Lebensmittel, ökologische-bäuerliche Landwirtschaft
nito / Shutterstock.com

Deshalb ist in der heutigen Zeit das Etikettenlesen für einen mündigen Konsumenten fast unabdingbar. Wir empfehlen, kritisch im Umgang mit Zusatzstoffen zu sein. Bitte übernehmen Sie Eigenverantwortung, indem Sie beginnen, die Etiketten auf den angebotenen Produkten aufmerksamer zu lesen.

 

Eine Reihe von Zivilisationskrankheiten beeinträchtigt unser Wohlbefinden

Die zuvor beschriebenen veränderten Essgewohnheiten stehen im Zusammenhang mit den Zivilisationskrankheiten. Das “tödliche Quartett” – Bluthochdruck, Diabetes, Fettstoffwechselstörung und Übergewicht – ist in Deutschland weit verbreitet. Dabei kann schon eines dieser Symptome lebensbedrohlich werden. Zumindest wird das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der betroffenen Menschen gefährlich beeinträchtigt.

Solche Wohlstandskrankheiten ließen sich mit bewusster Ernährung lindern oder sogar heilen. Jedoch ist das deutsche Gesundheitssystem viel stärker auf Quantität denn auf Qualität ausgerichtet. Das bedeutet der Arzt, sei es z.B. der Allgemeinmediziner oder der Internist, wird nach der Menge der behandelten Patienten bezahlt. Wenn ein Arzt dann aus Zeitmangel viel zu schnell Medikamente verordnet, leidet die Qualität der ärztlichen Versorgung.

Grüner geschälter Apfel als Metapher für ein intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel, Premium-Ernährungsplan, Metabolic Balance, individueller Ernährungsplan, individuelles Wohlbefinden, Metabolic Balance Betreuer, Lebensmittel, lokale Produktion, Vielfalt, natürliche Lebensmittel, ökologische-bäuerliche Landwirtschaft

Bei einer bewussten oder achtsamen Ernährung handelt es sich nicht um eine Diät. Vielmehr geht es um eine andere Art und Weise der Ernährung – nämlich um ein intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel. Dabei versorgen die Lebensmittel den Menschen mit allen Nähr- und Vitalstoffen. Außerdem bremsen sie entzündliche Prozesse im Körper. Dazu wird an wenigen Stellschrauben der Ernährung gearbeitet.

 

Intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel mit Metabolic Balance®

In dem von Metabolic Balance® entwickelten ärztlich-wissenschaftlichen Programm bringen die Teilnehmer ihren Stoffwechsel in Schwung. Und das mit Erfolg! Das gesunde Ernährungskonzept zeigt beachtliche Wirkung. Eine Studie belegt: Die Anzahl der Teilnehmer, die mit ihrer gesundheitlichen Lebensqualität zufrieden sind, verdoppelt sich durch die Ernährungsumstellung binnen eines Jahres.

frischer Apfel als Metapher für ein intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel, Premium-Ernährungsplan, Metabolic Balance, individueller Ernährungsplan, individuelles Wohlbefinden, Metabolic Balance Betreuer, Lebensmittel, lokale Produktion, Vielfalt, natürliche Lebensmittel, ökologische-bäuerliche Landwirtschaft

Zu Beginn analysieren wir Ihre individuellen Ernährungsbedürfnisse. Daraufhin erstellen wir einen exakt auf Sie zugeschnittenen Ernährungsplan, der Sie optimal mit allen Nähr- und Vitalstoffen – natürlich aus ökologisch-bäuerlicher Landwirtschaft – versorgt. Als Ihr Metabolic Balance®-Betreuer unterstützten wir Sie während der Ernährungsumstellung mit passenden Informationen. Überdies begleitet wir Sie in vier Phasen auf Ihrem individuellen Weg zu Ihrem persönlichen Ziel. Das Ernährungskonzept mündet in eine Erhaltungsphase, in der Sie Ihr Leben lang die erworbenen Grundregeln beibehalten.

zertifizierter Metabolic Balance Betreuer

Im Ergebnis kann man sagen, dass das gesunde Ernährungskonzept von Metabolic Balance® – das Original –  dazu beitragen will, Ihnen Gesundheit und Zufriedenheit im Leben zu schenken. Dies unterstützt darüber hinaus die Entfaltung Ihrer individuellen Persönlichkeit.

Intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel auf Ihrem Weg zum individuellen Wohlbefinden

Die Erde kann die Welt ohne Weiteres ernähren. Nur, die Wertschätzung für die Lebensmittel und ihre Erzeuger ist die essentielle Grundlage für gesunde Ernährung. Bitte übernehmen Sie Eigenverantwortung, indem Sie bewusst Lebensmittel einkaufen. Überdies ist der Premium-Ernährungsplan von Metabolic Balance® hilfreich für Ihr individuelles Wohlbefinden.

Mit dem Premium-Ernährungsplan für Ihr individuelles Wohlbefinden von Metabolic Balance® erhalten Sie das notwendige Wissen über eine gesunde Ernährung und ihren Einfluss auf die Stoffwechselvorgänge im Körper. Es braucht ein intelligentes Premium-Konzept und gesunde Nahrungsmittel, damit Sie einen Rhythmus für sich finden. Den füllen Sie dann jeden Tag mit Leben – und zwar wie selbstverständlich – so, dass es Spaß macht.

Metabolic Balance Vitalprofil

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.


Mindful-BWL-freie-Betriebswirte-Unternehmensberatung-Berlin

FRANK ECKHOFF · M.A. ENTREPRENEURSHIP ·
DIPL.-BETRIEBSWIRT (FH) · SYSTEMISCHER BUSINESS COACH (ECA)
BORSIGSTRASSE 10 A · 10115 BERLIN · + 49 (0) 30 31 17 56 40
mindfulbwl.de

 

 

Das wingwave®-Coaching-Konzept richtet sich an Menschen, die in anspruchsvollen Leistungssituationen etwas Herausragendes leisten wollen. Damit profitiert sowohl der Unternehmer oder ein Entrepreneur als auch die Führungskraft, der Manager oder ein Prüfungskandidat von diesem Kurzzeit-Coaching-Konzept.

Im Kern steht Ihnen mit der wingwave®-Methode ein Instrument zur Verfügung, welches Ihre Gesundheit und Lebensqualität durch Stressmanagement, Entspannung und kreatives Leistungsvermögen stärkt. So finden Sie trotz anspruchsvoller Herausforderungen in Ihre persönliche Leistungsbalance.

Kurz zusammengefasst bietet das Kurzzeit-Coaching-Konzept von wingwave® drei wesentliche Ansatzpunkte für punktgenaue Interventionen:

  • Ressourcen-Coaching (Kraftquellen bewusst aktivieren)
  • Belief-Coaching (Konstruktiver Umgang mit hinderlichen Glaubenssätzen)
  • Know-how-Coaching (Konstruktiver Umgang mit z.B. Energiefressern, Leistungsblockaden oder Spitzenleistungsstress)

 

Punktgenaue, wissenschaftlich geprüfte Interventionen mit dem wingwave®-Coaching-Konzept

Der Flügelschlag eines Schmetterlings hier bei uns – so heißt es sinngemäß – kann in fernen Ländern der Erde das Klima verändern. Solche große Wirkung mit dem kleinen Auslöser kann nur gelingen, wenn der Flügelschlag punktgenau an der richtigen Stelle schwingt. Demnach steht der erste Wortteil „wing“ für präzisen Methodeneinsatz. Des Weiteren ist der zweite Wortteil vom englischen Begriff „brainwave“ abgeleitet, d.h. Geistesblitz oder tolle Idee. Also, lassen Sie sich mit Hilfe vom Kurzzeit-Coaching-Konzept von wingwave® von der in Ihnen liegenden leistungsstärkenden Zielenergie und Ihrer persönlichen emotionalen Balance „beflügeln“.

wingwave®-Coaching-Konzept, Herausragendes Leisten, wingwave®-Methode, wingwave®-Intervention, Belief-Coaching, Know-how-Coaching, Ressourcen-Coaching, Glaubenssätze

In das wingwave®-Coaching-Konzept ist ein Myostatik-Test integriert. Das ist ein Muskeltest, der körperliche Reaktion eindeutig anzeigt. Ein solches Muskelfeedback stellt sicher, die passenden Impulse für den Weg zum Ziel punktgenau zu finden. Denn wie ein Kompass führt der Myostatik-Test durch den Coaching-Prozess und dient als Themenfinder. Dazu verfolgt der Coach sorgfältig die Systematik eines speziellen Aussagenbaums. In der Folge filtert der Coach mit verblüffender Sicherzeit versteckte Stress- und Weisheitskörnchen im Klientensystem heraus.

In mehreren universitären Studien ist sowohl die Nützlichkeit des Myostatik-Tests als auch die Wirksamkeit der wingwave®-Methode belegt. Ganz konkret zeigte die von 2006 bis 2008 von Frau Professor Marie Luise Dierks an der Medizinischen Hochschule Hannover durchgeführte Studie interessante Unterschiede: zuvor wahrnehmbarer Auftrittsstress wandelte sich in Auftrittsfreude. Denn die Studienteilnehmer der Gruppe „wingwave-pur“ erlebten gesteigerte positive Emotionen wie Entschlossenheit, freudige Erwartung und Spaß im Auftrittskontext. Überdies ist die Nachhaltigkeit der Intervention durch eine Befragung vier Monate nach der Intervention statistisch signifikant bestätigt.

 

wingwave®-Coaching-Konzept, Herausragendes Leisten, wingwave®-Methode, wingwave®-Intervention, Belief-Coaching, Know-how-Coaching, Ressourcen-Coaching, Glaubenssätze

Zur offiziellen Homepage von wingwave®

 

wingwave®-Ressourcen-Coaching

Jeder Mensch hat in seinem Leben schon viele kraftvolle, glückliche oder beschwingte Momente erlebt. Solche Momente sind wertvolle Ressourcen, die uns als Kraftquelle mit positiven Gefühlen und Emotionen versorgen.

Im Ressourcen-Coaching profitieren Sie vom bewussten aktivieren Ihrer persönlichen Kraftquellen. Denn diese Kraftquellen kann jeder Mensch gezielt in sich abrufen. Wenn Ihnen Ihr Zugang in bestimmten Situationen oder Kontexten verloren erscheint, dann hilft Ihnen das Coaching, punktgenau dosiert mit den für Ihr Vorhaben tragenden Emotionen in Verbindung zu sein. Welche Ressource benötigen Sie für eine besonders herausfordernde Situation? Gelassenheit, Mut, Humor, Geduld, Wachsamkeit oder Reaktionsschnelligkeit? Mit Hilfe der wingwave®-Methode haben Sie die Möglichkeit proaktiv zu entscheiden, in welcher Verfassung Sie in eine bevorstehende Situation hineingehen. Übrigens, Sie können mehrere Kraftquellen gleichzeitig bewusst für Ihre Ziele aktivieren.

Auf diese Weise gelingt es Ihnen, vor allem im Bereich der zwischenmenschlichen Kommunikation eine positive Ausstrahlung auf Ihre Umgebung zu erzeugen. Sie gestalten Ihre Umgebung aktiv, indem Sie die Dinge in Ihrer optimalen Leistungsbalance angehen. Denn übermäßig stressende oder zu spärliche Emotionen gefährden Ihr Gleichgewicht auf dem Weg zum Ziel.

wingwave®-Belief-Coaching

Im Belief-Coaching profitieren Sie vom konstruktiven Umgang mit Ihren hinderlichen Glaubensätzen. Sie beschäftigen sich mit Ihren tiefliegenden Überzeugungen, die Sie im Laufe Ihres Lebens als persönliches Erfahrungswissen gelernt und fest abgespeichert haben. Solche unbewussten Vorannahmen über das Funktionieren der Welt, werden in der Regel nicht überprüft, da sie subjektiv als wahr gelten. Dabei handelt es sich einerseits um hilfreiche innere Sätze (z.B. „Ich kann daraus lernen“ oder „Ich kann wählen, wem ich vertraue“), die Sie seit Jahren in Ihrem handeln unterstützen. Andererseits sind Sie sicher nicht frei von hinderlichen inneren Sätzen (z.B. „Ich habe etwas verkehrt gemacht“ oder „Ich kann niemandem vertrauen“), die Sie in bestimmten Situationen aus dem Gleichgewicht bringen. Dem gegenüber verfügen Sie in Ihrer Leistungsbalance über Ihre volle Kraft, um Ihre Ziel zu erreichen.

Die hinderlichen inneren Sätze täuschen in der Regel eine innere, subjektive Wahrheit vor, die Ihren Ursprung in einer früheren Episode Ihres Lebens hat und heute nicht mehr gültig ist. Solche irrationalen Glaubenssätze transformieren Sie mit Hilfe der wingwave®-Methode in hilfreiche innere Sätze, d.h. nützliche Sätze, die Ihnen genügend Platz für bewusste Eigeninitiative lassen. In der Folge erleben Sie eine „Ent-täuschung der Täuschung“. So verwirklichen Sie Ihre Pläne und Ziele und finden in Ihre optimale Leistungsbalance.

 

wingwave®-Know-how-Coaching

Mit dem wingwave®-Know-how-Coaching erlangen Sie das notwendige Hintergrundwissen, um Ihren Veränderungsweg sicher Schritt für Schritt zu gehen. Denn das Erreichen von Zielen hängt häufig weniger vom Wollen, sondern vielmehr vom Wissen über Ihre mentale Situation und den Lösungsweg zum Ziel ab.

Unter dem Begriff „Arousal“ versteht man das allgemeine Aktivierungsniveau im Nervensystem. Bei mittlerer Aktivierung im Nervensystem, fühlen Sie eine angenehme Mischung aus Wachsein und Gelassenheit. Ist das „Arousal“ zu niedrig, wirken Sie depressiv oder antriebsarm auf Ihre Umgebung. Dagegen ist ein zu hohes „Arousal“ im Nervensystem auf andere Weise erkennbar: Sie sind angespannt, leicht reizbar, stehen „unter Strom“, was in Managerkreisen oft mit dynamisch verwechselt wird. In der Folge reagieren Sie im Zustand eines zu hohen „Arousal“ auf harmlose Ereignisse heftiger als in der Situation angemessen ist. Dadurch steigt das Aktivierungsniveau im Nervensystem weiter an.

Im vorherigen Absatz haben Sie erkannt, wie wichtig ein konstruktiver Umgang mit z.B. Energiefressern, Leistungsblockaden oder Spitzenleistungsstress ist. Andernfalls fallen Sie in einen angespannten, leicht reizbaren Zustand, der mit einem hohen „Arousal“ einhergeht. Dem gegenüber kann das Nervensystem in einem guten Zustand alle Energie angenehm fließend in das tägliche Wirken geben. Übrigens, ausreichender und erholsamer Schlaf ist oft das wertvollste Mittel gegen die Entstehung eines überhöhten „Arousal“.

 

Fazit zum wingwave®-Coaching-Konzept

Mit dem wingwave®-Coaching-Konzept steht Ihnen eine wissenschaftlich fundierte Methode zur Steuerung Ihrer optimalen Leistungsbalance zur Verfügung.

Ebenso wichtig wie die Regulation von Spuren von Leistungs- und Spitzenleistungsstress ist im Emotions-Coaching die gezielte Stärkung Ihrer persönlichen Ressourcen und Ihrer Kreativität. Die entstressende Wirkung der Methode bahnt Ihnen den Weg zur Stärkung Ihres Leistungsvermögens, Ihrer Selbstsicherheit und Ihrer inneren Balance – gerade, wenn die komplexen Herausforderungen der Welt Ihre volle Aufmerksamkeit fordern.

Wir wünschen Ihnen eine faszinierende Begegnung mit dem wingwave®-Coaching-Konzept, um Ihre professionellen Ziele zu erreichen. Natürlich ersetzt dieser Beitrag kein Coaching „live“, dennoch wissen Sie, wie die Methode Ihnen helfen kann Ihre individuellen Kraftquellen anzusprechen und Sie in Ihre optimale Leistungsbalance zu bringen.

Sind Sie Unternehmer, Führungskraft oder Prüfungskandidat, wollen Sie vielleicht wingwave® ausprobieren? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Wir freuen uns auf Austausch mit Ihnen.

wingwave®-Coaching-Konzept, Herausragendes Leisten, wingwave®-Methode, wingwave®-Intervention, Belief-Coaching, Know-how-Coaching, Ressourcen-Coaching, Glaubenssätze


Mindful-BWL-freie-Betriebswirte-Unternehmensberatung-Berlin

FRANK ECKHOFF · M.A. ENTREPRENEURSHIP ·
DIPL.-BETRIEBSWIRT (FH) · SYSTEMISCHER BUSINESS COACH (ECA)
BORSIGSTRASSE 10 A · 10115 BERLIN · + 49 (0) 30 31 17 56 40
mindfulbwl.de

 

 

Erster Abschnitt im kontextübergreifenden Prozessverlauf

Am Beginn im Prozessverlauf analysieren wir kontextübergreifend mitmenschliche und ökonomische Aspekte von Arbeitssystemen im Mittelstand. So entsteht eine Verbindung zwischen den „weichen“ und den „harten“ Faktoren der Analyse. Dieser ganzheitliche Ansatz ist ein besonderes Merkmal unserer Leistung.

Zweiter Abschnitt im kontextübergreifenden Prozessverlauf

Im darauf folgenden Dialog auf Augenhöhe mit wichtigen Stakeholdern wird innovativer Wandel angestoßen. In der Folge sind Denken und Handeln der Beteiligten auf eine gemeinsame Richtung abgestimmt. Dies leistet einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Produktivität im gesamten Arbeitssystem. Denn die Beteiligten ziehen an einem Strang – in die gleiche Richtung. Die aus dem Prozess generierten Handlungsempfehlungen sind die Basis für gesundes Wachstum.

Dritter Abschnitt im kontextübergreifenden Prozessverlauf

Im weiteren Prozessverlauf nutzen, fördern und vermitteln wir das Wissen über moderne Arbeitssysteme, d.h. für die Beteiligten wird der Einfluss auf Innovation und Wachstum im Mittelstand erkennbar. Ziel ist, dass selbstgesteuerte Gruppen Verantwortung für die Umsetzung der als geeignet identifizierten Maßnahmen übernehmen. Auf diese Weise entstehen Ergebnisse, mit denen in der Regel alle Beteiligten außergewöhnlich zufrieden sind.

ein gesundes Arbeitssystem, MINDFUL BWL, komplizierte und komplexe Umfeldbedingungen, kontextübergreifende Prozesse und Prozessverlauf im System
pixabay.com

Fazit

Es lohnt sich, Ressourcen in die Erkundung des “ganzen Elefanten” zu investieren. Denn die in das Bewusstsein tretenden neuen Informationen sind besonders wertvoll für die Zusammenarbeit. Erfreuliche Konsequenz ist, dass sich die außergewöhnliche Zufriedenheit der Beteiligten in einer herausragenden Produktivität und Kreativität des Arbeitssystems widerspiegelt.

Sie wollen mehr Erfahren?


Mindful-BWL-freie-Betriebswirte-Unternehmensberatung-Berlin

FRANK ECKHOFF · M.A. ENTREPRENEURSHIP ·
DIPL.-BETRIEBSWIRT (FH) · SYSTEMISCHER BUSINESS COACH (ECA)
BORSIGSTRASSE 10 A · 10115 BERLIN · + 49 (0) 30 31 17 56 40
mindfulbwl.de

 

 

Das gesunde Arbeitssystem

Die Verbindung von Mitmenschlichkeit und Ökonomie ist die Basis für ein gesundes Arbeitssystem.

Das Besondere an unserer systemischen Unternehmensberatung ist, dass durch den Prozess die Verbindung von Mitmenschlichkeit und Ökonomie gelingt. Dies erreichen wir durch eine achtsame Haltung im Dialog, so dass die Beteiligten eine faire und partnerschaftliche Beziehung erleben. Zudem fördern wir die psychische und physische Gesundheit am Arbeitsplatz. Darüber hinaus sind wir an den Ressourcen jedes Einzelnen stark interessiert. Daher sind mit dem Ergebnis in der Regel alle Beteiligten außergewöhnlich zufrieden.

Die innovative Wandlung- und Handlungsfähigkeit

Ein gesundes Arbeitssystem ist die Basis innovativer Wandlung- und Handlungsfähigkeit.

In diesem Prozessabschnitt öffnet sich der Zugang zur schöpferischen Energie. Daraus entsteht ein Raum für neue Ideen und Impulse, die wir systemisch bewegen und verhandeln. In der systemischen Folge spüren die Menschen meist sogar eine Lust auf die anstehende Veränderung. So findet das Unternehmen eine stimmige, ökonomisch sinnvolle Ausrichtung, die die Menschen im Unternehmen zu einem Wettbewerbsvorteil machen. Mit solchem Mitteln gestärkt stellt sich das Unternehmen fit und gut gerüstet der Zukunft.

Das gesunde Wachstum

Innovative Wandlung- und Handlungsfähigkeit ist die Basis für Wachstum und wirtschaftlichen Erfolg.

Gelingt die Anpassung an komplizierte und komplexe Umfeldbedingungen (z.B. Digitalisierung, neue Wettbewerber im Stammmarkt, neue Kundenanforderungen) drückt sich dies in den ökonomischen Ergebnissen aus. Aufgrund der Einbeziehung wichtigen Anspruchsgruppen in den Prozess ist energievolles Arbeiten ohne große Reibungsverluste möglich. Deswegen bleiben die selbstgesteuerten Gruppen auf lange Sicht ein zentraler Erfolgsfaktor.

Zugvögel im Flug für Achtsamkeit, Mindfulness und Mindful BWL
pixabay.com

Fazit

In sich selbst steuernden Arbeitssystemen wird das Potential jedes Individuums entfaltet. Dies geschieht auf respektvolle und die Ressourcen im System wertschätzende Weise. Im Ergebnis löst sich der scheinbare Gegensatz zwischen Mitmenschlichkeit und wirtschaftlichem Erfolg auf.

Wollen Sie mehr erfahren?